» Elterninformation Land Brandenburg  
Wir über uns

Neuigkeiten

02.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

mit der zweiten Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg haben sich auch für Schulen neue Regelungen ergeben. Ab sofort müssen u.a. auch Schüler/innen im Innen- und Außenbereich der Schule einen Mund-Nasenschutz tragen. Einzige Ausnahme bildet hier der Unterricht. Das bedeutet, dass mit Betreten des Schulgeländes und in den Pausen alle Personen einen Mund-Nasenschutz tragen müssen. Bitte vermeiden auch Sie, als Eltern, eine Grüppchenbildung vor bzw. auf dem Schulhof und seien Sie Vorbild für unsere Kinder. Den angepassten Hygienplan unserer Schule finden Sie hier. Grundlage für die veränderten Regelungen bildet vor allem der §17.

Link zur aktuellen Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen.

Ich wünsche Ihnen vor allem Gesundheit und hoffe, dass wir gemeinsam gut durch diese herausfordende Zeit kommen.

Franziska Mönnich
Schulleitung

01.12.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe SchülerInnen,

leider können die beliebten Theaterstücke von Henrietta in diesem Jahr nicht live aufgeführt werden. Das Team von Henrietta hat sich Gedanken gemacht und die Stücke aufgezeichnet. Alle sind herzlich eingeladen das Theaterstück virtuell zu besuchen. Unter folgendem Link sind weitere Informationen.


Mit freundlichen Grüßen

F. Mönnich
Schulleitung

10.11.2020

Sehr geehrte Eltern,

dem folgendem Link können Sie das aktuelle Elternanschreiben von Frau Ernst entnehmen.

Elternanschreiben Bildungsministerin Ernst

09.11.2020

Liebe Eltern und Schüler,

Ab sofort können Sie sich unter folgendem Link für die citySchulAppDesktop registrieren. Klicken Sie, nachdem Sie den Link geöffnet haben, oben rechts auf Anmelden.

https://www.cityschulapp.de/

Neben der Desktopversion steht Ihnen die citySchulApp auch auf dem Smartphone  (Android & iOS) zur Verfügung. Einfach citySchulApp im Appstore herunterladen und Sie erfahren News, Termine und den aktuellen Vertretungsplan unserer Schule auch ganz bequem auf Ihrem Handy. Ab sofort können Sie auch die Krankmelde-Funktion nutzen.

Franziska Mönnich
Schulleitung

02.11.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der neuen Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung) kann der geplante Elternsprechtag am 16.11.2020 nicht stattfinden. Bei Gesprächsbedarf wenden Sie sich bitte direkt über die Dienstmail an die gewünschte Lehrkraft. Die Elternversammlung für die 6. Klassen finden ebenfalls nicht statt. Desweiteren bitte ich Sie, als Erziehungsberechtigte weiterhin als Vorbild für Ihr/e Kind/er zu agieren und sich an die Maßnahmen zur Eindämmung des SARS-CoV-2- Virus zu halten. Vermeiden Sie daher bitte auch auf dem Schulhof bzw. vor dem Schulgebäude Gruppenbildungen. Nur gemeinsam haben wir die Chance das Infektionsgeschehen mitsteuern zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Franziska Mönnich
Schulleitung

26.10.2020

Liebe Eltern,

um den Regelbetrieb aufrecht erhalten zu können achten wir weiterhin verstärkt darauf alle gängigen Hygienemaßnahmen strikt einzuhalten. Ich bitte Sie uns weiterhin zu unterstützen, indem Sie u.a. dafür Sorge tragen, dass Ihr/e  Kind/er täglich einen sauberen MNS in der Mappe hat. Bei Krankheitsanzeichen wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt.

Hier finden Sie das Ablaufschema zum Schulbesuch von Kindern mit allgemeinen Sypmtomen einer Atemwegserkrankung.

Bleiben Sie gesund.

Franziska Mönnich
Schulleitung

09.10.2020

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

in den letzten Tagen vor den Herbstferien haben wir viel erlebt. Traditionell fand heute (09.10.) zu Ehren unseres Namensgebers Christian Konrad Sprengel der jährlich stattfindende Sprengellauf statt. Alle Kinder strengten sich an und absolvierten erfolgreich ihre Runden. Nach dem Lauf erhielt jedes Kind einen kleinen Powersnack in Form von Obst und Saftschorle. Im Anschluss fand die Siegerehrung unserer Aktion: Zu Fuß zur Schule statt. Fast alle Kinder legten im Aktionszeitraum ihren Schulweg zu Fuß zurück. Das war eine super Leistung. Als Anerkennung bekamen alle teilnehmenden Klassen (Jahrgangsstufen 1-4) tolle Preise für die Hof- und Bewegungspausen. An dieser Stelle möchte ich mich, auch im Namen Ihrer Kinder, bedanken, dass Sie die Aktion unterstützten und sich somit für die Sicherheit und die Förderung der Selbständigkeit der Schüler*innen engagierten. Auch nach den Ferien freue ich mich, wieder alle Schüler*innen zu Fuß begrüßen zu können. Im Unterricht wurden in den letzten Tagen viele Herbstprojekte durchgeführt. Die Klasse 5b besuchte das Kinderfilmfest in Brandenburg und im WAT Unterricht wurde von den Schüler*innen ein gesundes und ausgewogenes Frühstücksbüfett zubereitet.
Ich wünsche allen schöne und erholsame Ferien. Bleiben Sie gesund.

Franziska Mönnich
Schulleitung

 

Erwärmung vor dem Lauf

 

 

Startschuss

 

 

Powersnack                                                          Siegerehrung

 

Siegerehrung: 1.-4. Klasse Zu Fuß zur Schule

 

gesundes Frühstück

 

 

18.09.2020

Zu Fuß zur Schule (21. September- 02. Oktober 2020)

Am Montag ist es endlich soweit. Die Aktion Zu Fuß zur Schule startet. Wir sind schon ganz gespannt, welche Klasse am meisten Stempel sammeln wird. Zwei Wochen haben alle Kinder der 1.-4. Klasse die Chance Fußstempel zu ergattern. Für jeden zu Fuß zurückgelegten Schulweg gibt es einen Stempel. Am Ende der Aktion werden die drei Klassen mit den meisten Stempeln geehrt und bekommen eine tolle Spielbox mit vielen Überraschungen für die Hofpausen.

Kollegium der Konrad-Sprengel-Grundschule

16.09.2020

Schulleben

In den letzten Schulwochen wurde fleißig gelernt. Nicht nur in den Klassenräumen konnten die Schüler*innen ihr Wissen erweitern. Auch unser Schulgelände wurde und wird genutzt, um Wissen begreifbar zu machen.
Die 6. Klassen haben sich zum Thema Spätsommer von der Natur inspirieren lassen. Es wurden tolle Gedichte und Geschichten geschrieben. Die Klasse 2a hat sich mit ihrer Klassenlehrerin Frau Meyer ein Stück Beet in unserem Innenhof erobert, um Frühblüher anzupflanzen und aktuell den Herbst zu begrüßen.

    

Klasse 6b

 

 

Klasse 2a

14.08.2020

Resümee 1. Schulwoche

Sehr geeehrte Eltern,

die 1. Schulwoche liegt hinter uns. Für alle Beteiligten gab es viele neue Regelungen zu beachten. Lehrkräfte und Kinder haben sich neu strukturiert und einen guten Weg gefunden, mit der aktuellen Situation umzugehen. Seit dem 11.August 2020 ist das Tragen eines Mund- Nasen-Schutzes in der aktuellen Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2- Virus und COVID-19 (SARS-CoV-2UmgV) verankert und somit rechtsgültig. Bitte kontrollieren Sie täglich, ob Ihr/e Kind/er einen funktionierenden Nasen-Mund-Schutz in der Mappe hat/ haben.

Am Mittwoch, dem12.08.2020 hatte unser Schulelternsprecher Herr Hettwer zu einer Demonstration für eine autofreie Auffahrt aufgerufen. Einige Eltern und Kinder folgten diesem Aufruf und setzen sich damit für einen sicheren Schulweg für Ihr/e Kind/er ein.

Schulelternsprecher zur Demonstration vom 12.08.2020- autofreie Zufahrt

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

Franziska Mönnich
Schulleitung

 

Sehr geehrte Eltern,

in wenigen Tagen beginnt das neue Schuljahr und ich möchte Ihnen noch einige Informationen zukommen lassen.  Wie Sie den Medien sicher entnommen haben, starten wir mit dem regulären Schulbetrieb. Wir freuen uns darauf wieder alle Kinder in der Schule begrüßen zu dürfen. Bestimmte Regeln im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 gelten weiterhin bzw. wurden angepasst. Wir haben unser Hygienekonzept entsprechend überarbeitet. Über ihren Klassenleiter erhalten Sie zum Beginn der Schulwoche eine Belehrung gem. §34 Abs 5 Satz 2 Infektionsschutzgesetz (Belehrung). Den Anhang können Sie hier bzw. bei Ihrem Klassenleiter einsehen. Die Belehrung geben Sie bitte unterschrieben Ihrem Kind wieder mit.

Mund-Nasen-Schutz

Ab Montag gilt auch in den Schulen die Pflicht einen Mund- Nasen-Schutz zu tragen. Die Maskenpflicht gilt nicht im Unterricht und auf dem Schulhof. Bitte geben Sie Ihrem Kind einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Besucherregelung

Nach wie vor ist der Besucherverkehr aufgrund der Corona- Pandemie eingeschränkt.  Haben Sie ein Anliegen, nehmen sie bitte telefonisch, per e-mail oder via Post Kontakt zu uns auf. In dringenden Fällen bitte ich Sie, sich über die Funksprechanlage am Haupteingang zu melden.Wenn Sie einen vereinbarten Termin haben bzw. eingeladen wurden, werden Sie persönlich an der Eingangstür abgeholt und müssen Ihren Namen und Ihre Telefonnummer hinterlassen. Beim Betreten des Gebäudes gilt für Erwachsene die Abstandsregel (1,5m) einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. 

Schulbesuch der Schüler/innen, die einer Risikogruppe zugehören

In der Ergänzung des Rahmenhygieneplans der Schulen (Stand 16. Juli.2020), der von dem für Gesundheit zuständigen Ministerium der Landesregierung zur Verfügung gestellt wurde, wird hierzu Folgendes ausgeführt:  

‚Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist eine generelle Zuordnung zu einer Risikogruppe für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf aus medizinischer Sicht nicht möglich. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) geht davon aus, dass Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen, die gut kompensiert bzw. gut behandelt sind, auch kein höheres Risiko für eine schwerere COVID-19-Erkrankung zu fürchten haben, als es dem allgemeinen Lebensrisiko entspricht.

Da auch Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören grundsätzlich der Schulpflicht unterliegen, muss im Einzelfall durch die Eltern/Sorgeberechtigten in Absprache mit den behandelnden Ärztinnen und Ärzten äußerst kritisch geprüft und abgewogen werden, inwieweit das mögliche erhebliche gesundheitliche Risiko eine längere Abwesenheit der Schülerin oder des Schülers vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb medizinisch erforderlich macht.

Wird eine Befreiung vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb für medizinisch erforderlich gehalten, ist dieses durch ein ärztliches Attest nachzuweisen und der Schule vorzulegen. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler erhalten ein Angebot im Distanzlernen/-unterricht.‘

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat mit Bezug darauf hingewiesen, dass für Schüler/innen, deren Haushaltsangehörige einer Risikogruppe zugehören, entsprechendes gelte.

Sollten Sie der Auffassung sein, dass Ihr Kind aus medizinischen Gründen zeitweilig nicht am Präsenzunterricht im Regelbetrieb teilnehmen sollte, bitte ich Sie, sich ärztlich beraten zu lassen, ob dies medizinisch auch tatsächlich erforderlich ist. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung, damit ich Sie über den Hygieneplan der Schule ausführlich informieren und, wenn Sie dies wünschen, in Bezug auf die Teilnahme Ihres Kindes am Präsenzunterricht beraten kann.    

Die ersten Schulwochen

Ihre Kinder werden um 07:15 Uhr auf dem Schulhof vom Klassenlehrer in Empfang genommen. Gemeinsam mit dem Klassenlehrer gehen alle in Ihre Klassenräume.

Um die Sicherheit Ihrer Kinder auch schon auf dem Schulweg zu gewährleisten bitte ich Sie, Ihre Kinder nicht bis zum Schultor zu fahren. Durch die vielen Autos kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen für Ihre Kinder. Vielleicht können Sie den Schulweg für einen kurzen gemeinsamen Spaziergang nutzen, um Ihr Kind sicher in die Schule bringen. Für Kinder, die einen längeren Anfahrtsweg haben, bieten sich sogenannte Laufbusse an. Gemeinsam mit anderen Eltern werden an unterschiedlichen Stellen vor Ort (z.B. Parkplatz vor der Sporthalle) Haltestellen vereinbart, an denen sich die Kinder aus der Nachbarschaft verabreden und gemeinsam zur Schule gehen können. Kinder, die mit Freunden und Freundinnen zur Schule gehen, lernen auch auf andere aufzupassen. Ihr soziales Verhalten wird gefördert und sie können schon auf dem Weg zur Schule Freundschaften pflegen. (Zu Fuß zur Schule)

Projekttage (10.08.-12.08.2020)

Wie auch im vergangenem Jahr starten wir mit drei Projekttagen. Thema ist dieses Jahr Achtsamkeit und Anerkennung. Die 1. Klassen haben in der 1. Schulwoche nach der dritten Stunde (10:20 Uhr) Unterrichtsschluss. Die 2. Klassen haben von Mo.-Mit. nach der 4. Stunde (11:20 Uhr) Schluss und die 3.-6. Klassen haben nach der 5. Stunde (12:30 Uhr) Schluss. Ab Donnerstag gilt für die 2.-6. Klassen der Stundenplan.

Die Horte sind informiert.

 

Lernstandserhebungen

Durch die Einschränkungen des Schulbetriebs konnten verschiedne Unterrichtsinhalte im Schuljahr 2019/20 nicht vollständig oder gar nicht vermittelt werden. Diese wurden durch den Abgleich der Vorgaben mit den tatsächlich unterrichteten Inhalten systematisch erfasst. Um diese aktenseitige Prüfung mit der Wirklichkeit unserer Kinder anzugleichen, werden in den ersten Schulwochen Lernstandserhebung durchgeführt. Auf dieser Grundlage konkretisieren die Lehrer/innen die Maßnahmen, um im Rahmen des Möglichen bei den Lerninhalten aufzuholen.

Zur Erhebung des Lernstandes werden zum einen die Instrumente genutzt, die jedes Jahr in jeder Jahrgangsstufe eingesetzt werden (iLeA +/iLeA). Darüber hinaus werden in der Primarstufe Aufgaben für die Fächer Englisch, Sachunterricht sowie die Lernbereiche Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften eingesetzt.

Ende August 2020 werden die Ergebnisse vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in anonymisierter Form erhoben, um entscheiden zu können, ob und für welche Zielgruppen ein optionales schulisches Angebot in den Herbstferien 2020 notwendig ist und organisiert werden kann und ob Unterricht am Sonnabend erforderlich und nach Maßgabe der Schülerbeförderung möglich ist.   

 

Mit den besten Wünschen und bleiben Sie gesund.

Franziska Mönnich
Schulleitung

 

 

Neuigkeiten

 

Regionalrunde Matheolympiade

Wir gratulieren Bastian Haberlandt aus der 5. Klasse zu seinem super Erfolg

bei der Regionalrunde der Matheolympiade.

Er erreichte den 1. Platz.

 

 

Kindersprint aus Leipzig

In der Dreifelderhalle am Marienberg fand am 10.02.2020 der Kindersprint aus Leipzig statt. Die Schülerinnen und Schüler der 1.- 4. Klassen hatten viel Spaß beim Absolvieren des Parcours. Nach einer spielerisch angelegten Erwärmung ging es auch schon los. Alle Kinder konnten den Parcours durchlaufen. Durch eine Lichtschranke wurde die Zeit gemessen. Das spornte die Kinder natürlich zusätzlich an. Am Ende bekam jedes Kind seine Laufzeit ausgedruckt. Mit der Einladung zum Finale im EKZ Wust verabschiedeten die netten Betreuer aus Leipzig die Kinder.

 

                             

 

                                         

Archiv

Liebe Eltern,

das Schuljahr neigt sich dem Ende. Informationen zum Start ins neue Schuljahr und einen kleinen Rückblick finden Sie im Elternbrief.

Elternbrief 18.06.2020

 

LiebeSchüler*innen,

die Ferien stehen vor der Tür und ihr habt noch nichts vor? Dann ist folgendes Projekt vielleicht etwas für euch. Gesucht werden Kinder für ein Theaterstück.Nähere Informationen entnehmt ihr bitte der folgenden Internetseite:

http://wredow-gesellschaft.de/level-2.html

 

 


Weitere tolle Ferienangebote könnt ihr dem Ferienkalender der Stadt Brandenburg entnehmen:

https://www.stadt-brandenburg.de/presse/sommerferienkalender-2020/

 


 

18.05.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,

ab kommenden Montag dürfen wir wieder alle SuS in der Schule begrüßen. Alle dazu notwendigen Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Anschreiben.

Elternanschreiben Schule:

Elternbrief vom MBJS:

Brief an SuS vom MBJS:

Informationen auf der Seite des MBJS: https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html

Bleiben Sie gesund

Franziska Mönnich
Schulleiterin

 

14.05.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,

ab dem 25.Mai 2020 können auch die Schüler*innen der Klassen 1-4 wieder tageweise die Schule besuchen. Wir freuen uns sehr, alle wiederzusehen. Dennoch müssen wir auch weiterhin sehr umsichtig mit der aktuellen Situation umgehen. Momentan arbeiten wir intensiv an einem Konzept zur Wiedereingliederung unser Schüler*innen. Informationen über den geplanten Verlauf der Beschulung erhalten alle Eltern Anfang nächster Woche über einen Elternbrief von der Klassenleitung. 

Franziska Mönnich

Schulleiterin


30.04.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,

wie freuen uns die Schüler*innen der 6. Klassen am Montag, dem 04.Mai 2020, und die SuS der 5. Klassen am 11.05.2020 wieder in der Schule begrüßen zu können. Die Unterrichtszeiten beginnen versetzt. Alle Schüler*innen werden von ihren Lehrern draußen abgeholt und in die Räume begleitet. Die Schüler*innen der 6. Klassen kommen bitte um 07:15 Uhr. Die Schüler*innen der  5. Klassen kommen bitte um 07:45 Uhr. Bitte achtet auf genügend Abstand und die Einhaltung der Hygieneregeln (Niesen in die Armbeuge...). Wir haben jeweils 5 Lerngruppen gebildet, die in den Kernfächern Deutsch, Mathe und Englisch unterrricht werden. Der Unterricht findet in Blöcken a`90 min statt. Alle weiteren Informationen werden von den Klassenlehrern weitergegeben. Ich wünsche allen einen schönen Schulstart.

Franziska Mönnich
Schulleiterin

 

Elternbrief 5. Klassen

Elternbrief 6. Klassen

Hygieneplanergänzung

 

 

 

 

20.04.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,

wie Sie den Medien entnehmen können, wird der reguläre Schulbetrieb vorerst noch nicht aufgenommen.

Das weitere Vorgehen sieht wie folgt aus:

  • Ab dem 20.April 2020 unterstützen unsere Lehrkräfte Ihre Kinder wieder beim häuslichen Lernen. Dafür haben wir ab sofort die Möglichkeit, über die Schul-Cloud Brandenburg, Aufgaben, Lösungen, Chats... für die Schüler*innen anzubieten (http://www.konrad-sprengel-grundschule.de/contray/html/schulcloud-brandenburg/). Ihr Klassenlehrer wird Sie auf geeignete Art und Weise informieren. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Aufgaben zu Hause auszudrucken, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Klassenlehrer in Verbindung.

  • Ab dem 04.Mai 2020 ist vorgesehen die Jahrgangsstufe 6 wieder zu unterrichten.

  • Ab dem 11.Mai 2020 ist vorgesehen die Jahrgangsstufe 5 wieder zu unterrichten.

Bitte unterstützen Sie Ihr Kind weiterhin beim Lernen und bleiben Sie mit uns im Kontakt.

Bleiben Sie gesund

F.Mönnich

Schulleiterin

Link zum aktuellen Formular für die Notbetreuung (ab dem 27.04.2020)



31.03.2020

Liebe Schüler*innen und liebe Eltern,

nun ist die Schule schon über einer Woche geschlossen und ihr lernt und übt alle fleißig von zu Hause aus. Das ist sicher nicht immer ganz einfach und euch fehlen eure Freunde. In der Schule ist es auch ganz leer ohne euch. Ich freue mich schon sehr darauf, euch alle bald wiederzusehen. Damit zu Hause keine Langeweile aufkommt, haben sich viele Menschen Gedanken gemacht, wie Sie euch beim Lernen und Üben unterstützen können. Eure Lehrer haben sich Aufgaben für euch überlegt und im Internet findet man auch viele Tipps und Ideen. Unter dem Reiter digitales Lernen habe ich euch verschiedene online Lernplattformen, Kindersuchmaschinen und Apps zusammengestellt. Hier geht es auch zum direkten Link (http://www.konrad-sprengel-grundschule.de/contray/html/digitales-lernen/). Alle Seiten sind extra für Kinder gemacht. Ihr findet dort nicht nur Aufgaben zum Lernen und Üben, sondern auch interessante Informationen, Spiele, Basteltipps und auch Rezepte zum Nachkochen. Bitte fragt aber vorher trotzdem zuerst eure Eltern, ob ihr diese Seiten nutzen dürft und guckt sie euch gemeinsam mit euren Eltern an. Unter dem unten stehenden Link findet ihr ein Bewegungsprogramm von Henrietta (einige von euch kennen Henrietta vom Theaterstück: Henrietta in Fructonia).Täglich gibt es dort ein bis zwei neue Videoanleitungen mit Bewegungsübungen. Denn auch Bewegung ist sehr wichtig um fit und gesund zu bleiben. Ich wünsche euch viel Spaß damit.

Bleibt gesund


Eure Schulleiterin
F.Mönnich

https://www.youtube.com/watch?v=zoy_rCYgWmI

SARS-CoV-2-Infektion - "Corona"

Aktuelle Informationen zur Lage an den Schulen

24.03.2020

Liebe Schüler*innen,

im Link findet ihr einen Brief von unserem Oberbürgermeister Hr. Scheller an euch.

https://www.stadt-brandenburg.de/presse/oberbuergermeister-schreibt-brief-an-alle-schueler-der-stadt/

 

17.03.2020

Liebe Eltern,

ab morgen  (18.03.2020) sind die Schulen geschlossen. Die Notfallbetreuung findet in den Horten statt. Weitere Informationen zur Notfallbetreuung entnehmen Sie bitte dem u.g. Link. Aufgaben für die Zeit der Schulschließung haben die Schüler*innen von den Lehrkräften erhalten. Für Schüler*innen die nicht mehr in der Schule waren, besteht am Mittwoch (18.03.2020) und Donnerstag (19.03.2020) die Möglichkeit sich die Aufgaben in der Schule abzuholen.

https://www.stadt-brandenburg.de/presse/allgemeinverfuegungen-zum-unterrichtsverbot-fuer-schulen-und-betriebsverbot-von-kindertagesstaetten-erl/

15.03.2020

Liebe Eltern, Schüler*innen, Kolleginnen, Kollegen und Gäste,

die Landesregierung hat am 13.03.2020 Regelungen getroffen, wie an Kitas und Schulen mit der aktuellen Situation umzugehen ist. Am Montag (16.03.2020) und Dienstag (17.03.2020) findet der Unterricht in den Klassen regulär statt. Falls Sie Ihr Kind vorsorglich nicht mehr zur Schule schicken möchten, informieren Sie uns bitte umgehend (möglichst per E-Mail, da unser Sekretariat nicht durchgehend besetzt ist). Ab Mittwoch (18.03.2020) findet kein regulärer Schulbetrieb mehr statt. Es ist vorgesehen eine Notfallbetreuung einzurichten. Regelungen dazu werden wir am Anfang der Woche erhalten und an Sie weiterleiten. Weitere Informationen u.a. zur Aufgabenversorgung für die Schüler*innen erhalten Sie zu Beginn der Woche. 

Ich wünsche allen ein erholsames und ruhiges Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen 

F. Mönnich

Schulleiterin

Quelle:

https://mbjs.brandenburg.de/aktuelles/pressemitteilungen.html?news=bb1.c.661505.de

(Stand 15.03.2020)

 

Liebe Eltern, Schüler*innen, Kolleginnen, Kollegen und Gäste,

wir alle möchten dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus soweit es geht zu vermeiden. Um die Gefahr einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten achten wir verstärkt darauf alle möglichen Hygienmaßnahmen einzuhalten. Dazu gehört unter anderem das regelmäßige und richtige Händewaschen. Sowohl in unseren Sanitäranlagen als auch in den Klassenräume sind befüllte Seifenspender und Einmalhandtücher vorhanden und werden regelmäßig aufgefüllt. Im Unterricht versuchen wir den körperlichen Kontakt soweit möglich auf ein Minimum zu beschränken. Dazu zählt u.a. auch das Händeschütteln bei der Begrüßung. In einer Belehrung wurden alle Schüler*innen über die wichtigsten Hygienetipps informiert.

Um weitere Gefahrenquellen einer Ansteckung zu vermeiden weise ich Sie darauf hin, dass alle Lehrkräfte, sonstiges pädgogisches Personal, alle Schüler*innen die aktuell oder seit dem 01. März 2020 in den letzten vierzehn Wochentagen aus einem Risikogebiet

(https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html)

zurückgekehrt sind, aufgrund der Inkubationszeit vorsorglich vierzehn Wochentage ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu Hause bleiben müssen.


Bitte teilen Sie uns unverzüglich schriftlich mit, dass

- ihr/e Kinder aufgrund eines zurückliegenden Aufenthalts in einem Risikogebiet vierzehn Wochentage zu Hause bleiben werden, wann die Rückkehr war und in welchem Risikogebiet sie sich aufgehalten haben.

Kinder, die während des vierzehntägigen Aussetzens des Schulbesuchs einschlägige Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten und Schnupfen zeigen, bleiben weiterhin zu Hause. Wegen der medizinischen Abklärung wenden Sie sich bitte an eine/n Arzt ihres Vertrauens und informieren die Schulleitung.

Ich wünsche allen Familien beste Gesundheit.

Franziska Mönnich
Schulleiterin

E-Mail: sekretariat@sprengel.schule-brandenburg.de